Fotografie perfekt mit der persönlichen Malerei zu einer interessanten Bildkomposition vereinen; darum ging es im Weekend-Malkurs «Fotografie und Malerei» vom 2./3. Juni 2018 bei moser-art.

Zuerst streiften die Kursteilnehmer durch das Industriegelände und die Stroppel-Insel um passende Motive für die späteren Werke aufzustöbern. Wichtig war, dass die Fotos einerseits im Bildausschnitt ein zentrales Element hatten, anderseits die Ränder des Fotomotives so gewählt wurden, dass Sie eine Verbindung zur Malerei zuliessen.

Zurück von der Fotosafari galt es, aus der Fülle der gemachten Bilder eine Vorauswahl zu treffen, die dann als Kontaktabzug den Teilnehmern wieder zur Endauswahl vorgelegt wurden. Aus den Kontaktabzug-Bildern mussten sich jeder Malkursteilnehmer für drei seiner Fotos entscheiden, die schlussendlich im A3-Format ausgedruckt wurden.

Während alle Fotos durch die Kursleitung als A3-Drucke vorbereitet wurden, lernten die Teilnehmer anhand eines bereits ausgedruckten Beispiel-Fotos die Umsetzung und Technik der Foto-Malerei kennen. Korrektes Aufkleben der A3-Drucke, Einarbeiten und Verbinden der Fotos mit dem Malgrund, sowie das Weiterführen von Elementen aus dem Foto heraus ins gemalte Bild, stellten einige konzeptuelle und gestalterische Ansprüche.

Auch wenn zur Hauptsache mit Acrylfarbe, Roller und Pinsel gearbeitet wurde, liessen es sich die meisten nicht nehmen, am Ende sogar mit Farbstiften, den Bildern bzw. Übergängen durch Tönung ein perfektes Finish zu geben. Es war einmal mehr verblüffend zu sehen, dass am Ende kaum jemand, ohne dass er die Nase beinahe auf dem fertigen Bild hatte, wo denn nun der Übergang von Foto zu Leinwand oder Holzhintergrund genau lag.

Wer mehr Fotos der Werke aus dem Sommerkurs „Plastische Bilder“ ansehen möchte, findet diese hier

Bilder aus dem Kurs

Malkurs moser-art | Eine Kursteilnehmerin bei der Bilderbeschaffung
Malkurse moser-art | Bild 2 aus dem Malkurs "Fotografie und Malerei" 2018