Eine witzige Idee, welche die Macher des virtuellen Gluten Free Museum hatten. Auf allen im Museum präsentierten Kunstwerken wurde sämtliches Korn, sowie Werkzeuge zur Ernte und Bearbeitung des Korns, heraus retuschiert. Besonders bei bekannten Bildern alter Meister wie den Ährenleserinnen von Jean-François Millet oder Bildern von Vincent van Gogh wirkt das Resultat überraschend.

Glutenfrei gemacht wurden aber auch Bilder, Poster und Comics neuerer Machart. Während es bei einigen Werken hervorragend funktioniert, und ganz neue Bildaussagen entstehen, gibt es auch solche bei denen man einfach das Gefühl hat „vor dem Essen – nach dem Essen“.

Wir können gespannt sein, ob in nächster Zeit auch ein Museum für vegane Kunst die virtuellen Pforten öffnen wird.

Link zum Gluten-Free Museum